Pfotenspass » Fotografie » unvergessene Augenblicke meiner Hunde

unvergessene Augenblicke meiner Hunde

Abschied von Sammy

Sammy ist am 06.02.2017 im Alter von fasst 16 Jahren friedlich in meinen Armen eingeschlafen.

Es vergeht kein Tag an dem ich ihn unendlich vermisse. Kein Tag an dem ich die unvergesslichen Momente herbeiwünsche, den Spaß vermisse.

Er war und bleibt in Gedanken mein Seelenhund!

 

Sammy-3x-pfotenspass

 

A106-Border-Collie-Sammy-2009

Leider mußte er sich in seinem hohen Alter fasst zwei Jahre mit einer unheilbaren und unbehandelbaren Muskel/-  Nervenerkrankung herumschlagen die nach einer notwendigen Zahn Operation ausbrach.

Anfangs bemerkte man sie kaum, außer das er gleich nach dem aufwachen aus der Narkose zu 99% taub war. Er lief im Hinterteil etwas unharmonisch und in laufe der Monate ließ er seine Pfoten etwas schleifen. Schmerzen oder Einschränkungen in seiner Lebensfreude hatte er nicht (bis auf die plötzliche Taubheit).

 

Er war halt ein alter Hund bei dem alles etwas langsamer und mit bedacht ausgeführt wurde. Zuhause merkte man kaum etwas und geistig war er noch voll auf der Höhe.

Anfang 2017 verschlimmerte sich zusehends sein Zustand. Der häufig auftretende Durchfall war kaum noch unter Kontrolle zu bekommen, es gab Tage da ging es ihm besser und sehr schlechte Tage. Trotz meiner intensiven Pflege und zeitlicher Führsorge konnte ich sein Zustand nicht verbessern.

A109-Border-Collie-Sammy-2005

 

A128-Border-Collie-Sammy-2007

Am 05.02.2017 passierte es dann was diese Krankheit am Ende ihres Verlaufs zeigt. Er verlor während eines Spaziergangs sein Gleichgewicht und viel um. Mit Mühe konnte er sich wieder Aufstellen und blickte dabei ganz verdust. Den weiteren Weg ging er sehr unsicher und langsam. Am Morgen des 06.02.2017 passierte ihm das gleiche nach dem Aufstehen.

Sehr, sehr schweren Herzens rief ich in der Tierklinik an und vereinbarte unseren letzten Gang. Sammy schlief friedlich in meinen Armen ein, er war die ganze Zeit völlig entspannt und registrierte nicht einmal die Tieräztin.

 

Ich weiß das meine Entscheidung die Richtige war, aber gewünscht hätte ich mir keine Entscheidung treffen zu müssen.

Es waren 16 wundervolle Jahre mit einem wundervollen Border Collie die ich als unvergleichbares Glück empfinde und werde mich stets an alle unsere Unternehmungen erinnern.

A86-Border-Collie-Sammy-Winter2010

 

sammy1

Manche sind unvergessen......

weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben. Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege. Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen.

Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen vierbeinigen Kameraden zu verlieren!

Sammys Fotogalerie ►

 

 

Abschied von Blue

Blue ist im Alter von fasst 13 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen.

Blue hatte in ihren ersten zwei Jahren nicht leicht. Sie stammte aus Ungarn, war ein sogenannter Straßenhund und landete in einer Tötungsstation. Eine Tierschutzorganisation befreite sie und brachte sie in einem erbärmlichen Zustand nach Deutschland. Blue kam im Alter von 2 1/2 Jahren zu mir.

 

blue3-pfotenspass

 

B11-Blue-2005-2006

Blue war einzigartig, etwas besonderes mit einem ausgeprägten Wachhund karakter. Ein Mix aus Mudi und sonstiges. Sie liebte es aufzupassen und Gefahren lautstark zu melden.

Ihre Prägung, aus der Zeit wo sie auf der Straße lebte, brachte mich zum lachen und manchmal auch zum verzweifeln. Sie liebte z.B. Pfützen und dreckige Tümpel. Legte sich gerne dort hinein, zuvor trank sie natürlich daraus. Bei nahenden Gewitter suchte sie Schutz unter Autos und warf mir einen Blick zu, ich solle es ihr gleich tun.

Ich vermisse meine kleine "Moorschlampe".

 

Blue war in den letzten fünf Jahren gesundheitlich sehr angeschlagen, lange Spaziergänge oder ein schnelleres Tempo waren nicht mehr möglich.

Am 29.12.2015 bekam sie abends ganz plötzlich Atemnot. Bei der Untersuchung in der Tierklinik kam heraus das ihre Lunge ein Loch hatte, vermutlich aufgrund eines Tumors und sie förmlich an ihrer eingeatmenten Luft zu erstickten drohte.

B05-Steckbrief-Blue

 

B26-Blue-Mudi-Mix-2011

Eine Behandlung mit Aussicht auf Erfolg lag bei 5%. Trotz der Strapazen und Qualen während der ganzen Untersuchung verhielt sich Blue sehr ruhig.

Ich entschied mich dafür sie in meinen Armen zu erlösen.

Blue ist etwas ganz besonderes gewesen. Ich werde sie nie vergessen.

 

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras. Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter.  Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Blue's Fotogalerie ►

 

B54-Blue-Mudi-Mix-2009